Die Schrittmacher-Kontrolle oder ICD-/ CRT-Kontrolle wird mit einem herstellerspezifischen speziellen Programmiergerät durchgeführt. Die Kommunikation erfolgt über einen Telemetriekopf, welcher auf die Haut direkt über dem Schrittmacher- bzw. ICD-/ CRT-Gehäuse aufgelegt wird.

Es wird die minimal notwendige Stromabgabe (Reizschwellentest) für eine sichere Funktion des Gerätes ermittelt. Zudem wird der Ladezustand der Batterie und die Funktion der Elektroden geprüft. Schliesslich wird die Programmierung des Schrittmachers bzw. ICD-/ CRT’s den individuellen Bedürfnissen des Patienten so angepasst, dass Alltagsbelastungen optimal bewältigt werden können, der Patient geschützt ist und das Gerät sicher und störungsfrei funktioniert. Ausserdem wird die Stromabgabe so optimiert, dass eine möglichst lange Lebensdauer der Batterie gewährleistet ist. Die erhobenen Messdaten und die aktuelle Programmierung des Schrittmachers oder ICD-/CRT 's wird im Schrittmacherpass bzw. ICD-/ CRT-Pass festgehalten, welchen der Patient immer auf sich tragen sollte.

Die erste Funktionsprüfung des Gerätes erfolgt unmittelbar nach der Implantation während des Spitalaufenthaltes. Die zweite Kontrolle erfolgt nach 3 Monaten, wenn die Einheilungsphase der Elektroden abgeschlossen ist. Danach sind normalerweise Kontrolluntersuchungen alle 6 bis 12 Monate ausreichend.

In der Herzpraxis Rapperswil-Jona können die Geräte folgender Hersteller kontrolliert werden:
 
- Biotronik

- Boston Scientific, Guidant

- Medtronic, Vitatron

- St. Jude Medical

 




© Herzpraxis Rapperswil-Jona - Alte Jonastrasse 24 - 8640 Rapperswil-Jona- Tel.: 055 210 54 54- Fax: 055 210 54 57- info@herz-rj.ch